News aus dem Verein


Spielberichte vom 17.03.2019

Tabellenführer Mendig zu stark für die „Erste“

Die 1. Mannschaft musste gegen den Tabellenführer der 1. Bezirksliga, den SV Eintracht Mendig I, feststellen, dass der leistungsmäßige Abstand zu den Spitzenteams doch recht groß ist. Das Grafschafter Sextett verkaufte sich zwar so gut wie möglich, konnte die Gäste aber nicht ernsthaft in Gefahr bringen. Durch Siege des Doppels Stefan Ockenfels/Peter Klöckner und durch Einzelerfolge von Stefan Ockenfels und Marvin Krupp hielt die „Erste“ das Match bis zum 3:3 offen. Damit hatte sie aber ihr Pulver verschossen¸ Im weiteren Verlauf dominierten die Mendiger mehr oder weniger deutlich die Partie, sodass am Ende ein 9:3-Sieg stand. Zwei knappe Niederlagen im Entscheidungssatz hätten eventuell das Ergebnis etwas freundlicher gestalten können. Wie in der Vorwoche gegen Mülheim wurde den Fans auch diesmal, trotz der hohen Niederlage, ausgezeichneter Tischtennissport geboten.

Vollständigen Artikel anzeigen...

Spielberichte vom 10.03.2019

Die „Erste“ gegen Mülheim chancenlos

Der TTC Mülheim-Urmitz/Bahnhof II zeigte der 1. Mannschaft ihre Grenzen auf. Die Gäste stellen durch die enorme Verstärkung zur Halbzeit in der Rückrunde eindeutig das stärkste Team der 1. Bezirksliga. Dies  bekam das Grafschafter Sextett bei der 1:9-Niederlage deutlich zu spüren. Die „Erste“ verkaufte sich jedoch unter Wert. Sie verstand es nicht, die sich bietenden Möglichkeiten zu nutzen. So gingen immerhin fünf Partien erst im Entscheidungssatz verloren, wobei die Gästespieler jeweils cleverer agierten. Der einzige Gegenzähler ging auf das Konto von Stefan Ockenfels. Die Einheimischen erkannten neidlos die Klasse der Mülheimer Zweitgarnitur an. Trotz der hohen Niederlage sahen die zahlreichen Fans aber ausgezeichneten Tischtennissport.

Vollständigen Artikel anzeigen...

Tischtennissportler setzen zum Endspurt an

Nach dem spielfreien Karnevalswochenende geht es in allen Klassen der Tischtennisszene langsam in die entscheidende Phase um Meistertitel, Abstieg und Platzierungen.
Am Freitag, 08.03., 20 Uhr bietet sich vielleicht für die 2. Mannschaft zum letzten Mal die Gelegenheit, auf ihrer Abschiedstour aus der 2. Bezirksliga noch ein Pünktchen zu ergattern. Allerdings ist hierfür Voraussetzung, dass man gegen den Tabellenachten TuS Kehrig I die stärkste Formation aufbieten kann.
Zur gleichen Zeit empfängt die 4. Mannschaft die SG Bad Breisig II. Ob für die Gastgeber ein Punkt drin ist, bleibt abzuwarten.
Die 6. Mannschaft ist am Freitag beim SV Ramersbach I zu Gast. Die Ramersbacher spielen eine starke Rückrunde und dürften leicht favorisiert sein.
Ebenfalls am Freitag muss die 7. Mannschaft bei der TTG Kalenborn/Altenahr IV antreten. Beim Tabellendritten gilt die „Siebte“ als Außenseiter.

Vollständigen Artikel anzeigen...

Spielberichte vom 24.02.2019

Damen schaffen Sprung ins Mittelfeld

Durch das 7:7 im Hinspiel gewarnt, ging das Damenteam gegen die TTG Pellenz motiviert und konzentriert an die Tische und legte einen Superstart hin. 2:0 hieß es nach den Eingangsdoppeln. Diesen Vorsprung baute das Team dann sogar auf 5:0 aus, bevor die Gäste mit ihrer stärksten Phase auf 5:3 verkürzten. Das Grafschafter Quartett ließ sich aber davon nicht von seiner Linie abbringen und brachte den Sieg mit 8:4 unter Dach und Fach. Dies war ein Verdienst des gesamten Teams. Patricia Rech und Monika Meyer setzten sich jeweils einmal durch und Andrea Guhlich und Mona Scholz feierten jeweils zwei Siege. Durch diesen Erfolg entfernte sich die Mannschaft wohl endgültig aus der Abstiegszone und fand Anschluss ans Mittelfeld. Bei 12:16 Punkten beträgt der Abstand zum ersten Abstiegsplatz bereits solide sechs Zähler.

Vollständigen Artikel anzeigen...

Spielberichte vom 17.02.2019

Zweite Rückrundenniederlage der „Ersten“

Nach der ersten Rückrundenniederlage vor zwei Wochen in Weißenthurm musste die 1. Mannschaft beim TTC Olympia Koblenz I jetzt mit 5:9 die zweite Niederlage einstecken. Da wiederum mit Marco Zabbei und Justus Ulrich das komplette untere Paarkreuz fehlte, war die „Erste“ schon mit einem unguten Gefühl nach Koblenz gefahren. Allerdings ließ sich die Partie mit einer 2:1-Führung durch die Doppel Stefan Ockenfels/Peter Klöckner und Frank Powelz/Thomas Uerz zunächst gut an. In den Einzeln blieben Erfolge dann jedoch Mangelware. Hundertprozentig überzeugen konnte lediglich Marvin Krupp, der zwei Erfolge in der Mitte einfuhr. Außer ihm konnte sich aber nur Stefan Ockenfels einmal durchsetzen. Peter Klöckner vorne und Domenic Wamig in der Mitte gingen leer aus, wobei Domenic in seinem ersten Einzel einen möglichen Sieg leichtfertig vergab. Am unteren Paarkreuz schlugen sich die Ersatzspieler zwar recht wacker, konnten aber keinen Zähler beisteuern. Pech für Thomas Uerz, dass Frank Powelz sein zweites Einzel mit 9:11 im Entscheidungssatz verlor, weil dadurch sein Einzelerfolg nicht mehr in die Wertung gelangte. Als Fazit muss man feststellen, dass der Tabellensiebte Koblenz der verdiente Sieger war.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Spielberichte vom 10.02.2019

Siegesserie der „Ersten“ gerissen

Beim Gastspiel der 1. Mannschaft bei der SG Weißenthurm/Kettig II schien sich eine Sensation anzubahnen. Die „Erste“ legte beim Tabellenzweiten einen Blitzstart hin, lag mit 5:1 vorne und glaubte schon an einen Überraschungscoup. Nach dem Gewinn aller drei Eingangsdoppel hatten Stefan Ockenfels und Domenic Wamig die Führung ausgebaut. Dann setzten die Weißenthurmer aber zu einer tollen Aufholjagd an und machten aus dem 1:5-Rückstand einen 9:6-Sieg. Für das Grafschafter Team konnte nur noch der grandios aufspielende Stefan Ockenfels mit seinem zweiten Einzelerfolg an der Spitze einen Zähler beisteuern. Dass die Partie letztendlich noch verloren ging, lag zu einem großen Teil daran, dass mit dem verhinderten Justus Ulrich und dem kurzfristig erkrankten Marco Zabbei die Stammbesetzung am unteren Paarkreuz ausfiel. Die Ersatzleute Thomas Uerz, trotz guter Vorstellung¸ und David Schuster, den man eine Stunde vor Spielbeginn noch nachgemeldet hatte, der aber seit sieben Jahren ohne Spielpraxis ist, konnten die Stammspieler nicht vollwertig ersetzen. Diese Niederlage tut der „Ersten“ allerdings nicht weh, bleibt sie doch weiterhin Tabellenvierter.

Vollständigen Artikel anzeigen...

Spielberichte vom 03.02.2019

Die „Erste“ nahm Hürde in Ahrweiler mit Bravour

Wie im Hinspiel entschied die 1. Mannschaft auch das Derby beim TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler I mit 9:4 zu ihren Gunsten. Allerdings lief die Partie für die Grafschafter recht schleppend an. Zwar ging man durch Siege der Doppel Stefan Ockenfels/ Peter Klöckner und Justus Ulrich/Marco Zabbei mit 2:1 in Führung, geriet dann aber durch Niederlagen von Stefan Ockenfels gegen Michael Hildebrandt und von Peter Klöckner gegen Markus Kossytorz mit 2:3 in Rückstand. Dann kam aber die Stunde des mittleren und unteren Paarkreuzes. Marvin Krupp und Domenic Wamig mit einer tollen 4:0-Bilanz in der Mitte sowie Marco Zabbei und Justus Ulrich mit 2:0 am unteren Paarkreuz ließen die Startschwierigkeiten vergessen und die „Erste“ auf und davon ziehen. Stefan Ockenfels steuerte einen Erfolg gegen Markus Kossytorz bei. Die Gastgeber kamen lediglich durch einen knappen Erfolg von Michael Hildebrandt gegen den stark aufspielenden Peter Klöckner noch zu einem Gegenzähler. Mit nunmehr 17:7 Punkten auf Platz vier rückt die 1. Mannschaft sogar näher an das Spitzentrio heran.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Der TTC Karla ehrte seine Vereinsmeister

Urkunden, Pokale und Sekt gab es für die Akteure bei der Ehrung der Vereinsmeister und der Bestplatzierten.
Den Titel in der A-Klasse hatte sich Marvin Krupp gesichert. Platz zwei ging an Stefanie Klein, und Platz drei teilten sich Peter Klöckner und Andreas Schneider. Der Doppelwettbewerb sah Peter Klöckner/Stefanie Klein vorne. Platz zwei belegten Marvin Krupp/Justus Ulrich.
In der B-Klasse hatte Holger Schmitz den Titel durch einen knappen Endspielsieg gegen Moritz Ulrich errungen. Auf Platz drei landeten gemeinsam Dieter Schäfer und Wolfgang Meyer.
Im Doppel setzten sich die Vorjahressieger Dieter Schäfer/Thomas Schierack erneut durch. Sie besiegten im Finale die Nachwuchspaarung Max Hebestreit/Moritz Ulrich.

Vollständigen Artikel anzeigen...

Spielberichte vom 27.01.2019

Die „Erste“ bleibt auf Erfolgskurs

Im Lokalderby zwischen der 1. Mannschaft und der SG Sinzig/Ehlingen II blieb diesmal die Spannung früherer Begegnungen aus. Ein Grund dafür war, dass die Kombinierten mit mehreren gesundheitlich angeschlagenen Spielern antraten, die nicht ihre volle Leistung abrufen konnten. Andererseits bot das Grafschafter Sextett eine rundum solide Leistung, sodass der 9:2-Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung ging. Bereits der Auftakt hätte nicht besser verlaufen können. Wie zuletzt gegen Urbach-Dernbach ging man auch diesmal mit 4:0 in Führung, wobei sich die neue Doppelstärke mit 3:0 erneut bestätigte. In den Einzeln war wiederum auf Stefan Ockenfels Verlass, der beide Spitzeneinzel gewann. Peter Klöckner spielte vorne ausgeglichen. In der Mitte scheint der Knoten bei Marvin Krupp endlich geplatzt zu sein. Pech für ihn, dass nur einer seiner beiden überzeugenden Siege in die Wertung gelangte. Keine Mühe hatten am unteren Paarkreuz Justus Ulrich und Marco Zabbei bei ihren glatten Einzelerfolgen.



Vollständigen Artikel anzeigen...

Zwei Vizemeistertitel bei den Verbandsmeisterschaften

Überaus erfolgreich schnitten die drei Vereinsvertreter bei den gemeinsamen Meisterschaftskämpfen der Tischtennisverbände Rheinland und Rheinhessen in Mülheim-Kärlich ab.
Einen Riesenerfolg konnte dabei Domenic Wamig verbuchen. Im mit 34 Teilnehmern stark besetzten Elitefeld der Herren-B-Klasse errang er einen sensationellen zweiten Platz. Mit sechs Siegen und nur einer Niederlage in der Schlussrunde lag er gleichauf mit dem Sieger, wies aber das etwas schlechtere Satzverhältnis auf. Natürlich war Domenic auf diesen  Überraschungserfolg stolz und durfte viele Glückwünsche für seine exzellente Leistung entgegennehmen.
Sehr gut schlugen sich auch die zwei weiblichen Vertreter, Patricia Rech und Mona Scholz, in der Damen-B-Klasse. Beide zogen als Gruppensieger in die Ko-Runde ein. Patricia scheiterte hier erst im Halbfinale gegen die spätere Siegerin und belegte einen großartigen dritten Platz. Mona musste sich knapp mit 2:3 Sätzen im Viertelfinale der späteren Zweitplatzierten beugen, kam dann aber noch auf den fünften Platz. Noch besser lief es für Patricia und Mona im Doppelwettbewerb. Hier waren sie dem Titelgewinn ganz nah, mussten sich jedoch mit 2:3 Sätzen im Finale geschlagen geben. Dennoch überwog die Freude über die Vizemeisterschaft.



Vollständigen Artikel anzeigen...

Ältere Artikel anzeigen





TTC Karla auf Facebook