News aus dem Verein




Spielberichte vom 30.09.2018

Bei der „Ersten“ ist der Bann gebrochen

So langsam scheint die 1. Mannschaft als Aufsteiger richtig Fuß in der 1. Bezirksliga zu fassen. Nach bisher zwei Niederlagen und einem Remis sprang nun gegen den TTC Olympia Koblenz I der erste Sieg heraus. Die Gastgeber legten einen Blitzstart hin und gingen durch Erfolge aller drei Eingangsdoppel und einem Einzelsieg von Stefan Ockenfels mit 4:0 in Front. Diesen Vorsprung verteidigte man bis zum 6:2, ehe die Gäste auf 6:4 verkürzten. Dann baute die „Erste“ den Abstand erneut auf vier Zähler zur 8:4-Führung aus. Aber dann wurde es nochmals eng. Die Koblenzer wehrten sich tapfer und kamen auf 8:6 heran, ehe Justus Ulrich den Schlusspunkt zum 9:6 setzte. Bester Mannschaftsteil war diesmal die Mitte. Peter Klöckner ging zwei Mal als Sieger von der Platte und Domenic Wamig feierte seinen ersten Saisonerfolg. Dies gelang auch Marvin Krupp am vorderen Paarkreuz. Er spielte hier ebenso wie Stefan Ockenfels, der seine erste Niederlage hinnehmen musste, ausgeglichen. Der zuletzt so starke Marco Zabbei fand diesmal keine richtige Einstellung auf seine beiden Gegner. Der Sieg gegen Koblenz ist ein erster wichtiger Schritt in Richtung Klassenverbleib.
Für die „Erste“ geht es nun erst am 20. Oktober mit dem Lokalderby gegen den TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler I weiter.
 


 

Erster Punktgewinn für die „Zweite“

Groß war die Freude bei der 2. Mannschaft über den ersten Punktgewinn in der neuen Saison. Nach dreieinhalb spannenden Stunden trennten sich die „Zweite“ und die Erstgarnitur des SC Niederzissen mit einem leistungsgerechten 8:8. Dabei spielte es keine Rolle, dass das Grafschafter Sextett bei einer exzellenten Vorstellung auch eine Portion Glück benötigte. So gingen von sechs Fünfsatzspielen immerhin fünf an die Einheimischen. Christian Drescher mit zwei Siegen an der Spitze und der wiedererstarkte Andreas Lafontaine mit zwei Erfolgen am unteren Paarkreuz waren die Leistungsträger der „Zweiten“. Unterstützung fanden sie durch Frank Powelz, Peter Hellenthal und Friedhelm Sebastian. Das Doppel Christian Drescher/Frank Powelz markierte den achten Zähler.

TTG Kalenborn/Altenahr III – TTC Karla IV  7:9

Der erste Saisonsieg der 4. Mannschaft fiel nicht nur knapp, sondern auch recht glücklich aus. Immerhin gingen vier Spiele erst im Entscheidungssatz an die „Vierte“. Bester Akteur war Wolfgang Meyer, der beide Spitzeneinzel für sich entschied. Rainer Rönn, Patricia Rech, Torge Götte, Max Hebestreit sowie das Doppel Patricia Rech/Torge Götte punkteten je einmal. Mit zwei gewonnenen Doppeln trugen Rainer Rönn/Max Hebestreit wesentlich zum Gesamterfolg bei.

TTC Karla VI – SC Niederzissen III  6:8

Dreimal spielte die 6. Mannschaft in dieser Saison 8:6. Nach zwei Siegen ging jetzt die erste Partie mit diesem Ergebnis verloren. Trotz einer zwischenzeitlichen 5:3-Führung stand die 6. Mannschaft am Ende mit leeren Händen da. Für die Akteure war es auch kein Trost, dass man mit 29:28 das bessere Satzverhältnis aufwies, denn die Punkte gingen an das Brohltaler Quartett. Da nutzte es auch wenig, dass bei Thomas Schierack endlich der Knoten geplatzt ist. Mit drei Einzelsiegen und einem Doppelerfolg mit seinem Partner Wolfgang Baum hatte er eine Sternstunde erwischt. Aber von seinen Mitspielern kam nur noch jeweils  ein Sieg von Jürgen Mombauer und Wolfgang Baum.

TTV Löhndorf II – TTC Karla VII  8:5

Bei der 7. Mannschaft läuft es noch nicht so richtig rund. In Löhndorf kassierte man bereits die dritte Saisonniederlage. Allerdings haderten die Akteure der „Siebten“ etwas mit dem Spielverlauf, denn drei Partien gingen knapp im Entscheidungssatz verloren. So reichten je ein Einzelsieg von Benedikt Fabritius, Ralf Münch, Reinhold Münch, Werner Braun und ein Doppelerfolg nicht für einen Punktgewinn.

TTC Karla VIII – TTC Dernau III  0:8

Der späte Saisonauftakt der 8. Mannschaft ging voll daneben. Die Dernauer Drittvertretung verpasste dem ohne Spitzenspieler Hartwig Münch angetretenen Grafschafter Quartett eine herbe Klatsche. Der mögliche Ehrenpunkt blieb Cara Lenz bei einer 9:11-Niederlage im Entscheidungssatz versagt.

Damen

TTC Karla – TTF Konz 1:8

Das Damenteam kassierte gegen die absolut stärkste Mannschaft der 1. Rheinlandliga die erwartete Niederlage. Andrea Guhlich erzielte den Ehrenpunkt. Mehr war für das Grafschafter Quartett nicht drin. Mit nunmehr 4:4 Punkten nimmt man einen Platz im Mittelfeld ein.

Jugend

TTC Karla I – SV Windhagen II  6:8

Die 1. Jugend musste zwar auf ihre beiden Spitzenspieler verzichten, hatte dafür aber mit Ersatzspieler Moritz Ulrich den überragenden Akteur in ihren Reihen. Trotz drei Einzelsiegen und einem Doppelerfolg mit Philip Hansen konnte er aber die erste Saisonniederlage auch nicht verhindern, da außerdem nur noch Torge Götte im Einzel und mit Christian Baums im Doppel erfolgreich war.

Vorschau

Wegen der Herbstferien haben die Tischtennissportler nur ein abgespecktes Programm zu absolvieren. So sind die 1., 2. und 3. Mannschaft spielfrei.
Die 4. Mannschaft hat am Freitag, 5.10., 20 Uhr den SV Reifferscheid I zu Gast und strebt den zweiten Saisonsieg an.
Ein Sieg ist zur gleichen Zeit auch das Ziel der 6. Mannschaft gegen den TTC Kripp II.
 






TTC Karla auf Facebook