Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos.
Nein, ich stimme nicht zu!

News aus dem Verein

>> zur Übersicht <<

Nur die Gebrüder Korn können den Karla-Vormarsch stoppen

Am vergangenen Wochenende fanden in Kruft die Kreiseinzelmeisterschaften der Jugend statt. Der TTC Karla war mit insgesamt acht Startern vertreten. Bei den Jungen 11 hatten die Karlas große Hoffnungen in Johannes Kahles gesetzt. Johannes hatte bei den vergangenen Turnieren hervorragende Ergebnisse erzielt und zählte in seiner Alterklasse gemeinsam mit Felix Korn von der SV Eintracht Mendig zu den Favoriten. Johannes konnte die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllen und durchlief die Gruppenphase sowie die KO-Runde souverän bis ins Finale. Dort kam es zum erwarteten Aufeinandertreffen mit Felix Korn. Das Finale ging dann mit 3:0 Sätzen für Felix Korn etwas zu deutlich aus. Johannes´ Finalgegner war allerdings für dieses Turnier freigestellt, sodass Johannes als gefühlter Kreismeister aus der Konkurrenz hervorgeht. Johannes hat sich durch seine Top-Platzierung für die Verbandseinzelmeisterschaften in Westerburg am 17./18.12.2022 in Westerburg qualifiziert.


Eine ähnliche Konstellation ergab sich bei den Jungen 13. Dort waren mit Kilian Orth, Elias Klein und Lukas Powelz drei Karlas an den Start gegangen. Alle drei überstanden die Gruppenphase und fanden sich in den KO-Spielen wieder. Lukas Powelz hatte als Gruppenerster in der ersten KO-Runde ein Freilos. Elias und Kilian konnten ihre Achtelfinalpartien erfolgreich gestalten, bis sie im Viertelfinale gegen stärkere Gegner jeweils chancenlos waren. Eine gute Leistung der Beiden! Lukas gewann sein Viertelfinale souverän in 3:0 Sätzen, sodass es im Halbfinale zum Aufeinandertreffen mit Louis Broistedt von der TTG Pellenz kam. In einem spannenden und hochklassigen Spiel hatte Lukas die besseren Nerven und siegte mit 11:9 im Entscheidungssatz. Im Finale traf er dann mit Mika Korn auf den nächsten Korn-Bruder. Auch dieser war durch Freistellung bereits für das weiterführende Turnier auf Verbandsebene qualifiziert. Lukas war wie erwartet chancenlos, darf sich aber über ein starkes Turnier und die Qualifikation für die Verbandseinzelmeisterschaften freuen.

Bei den Jungen 15 schickte der TTC Karla Elias Lafontaine ins Rennen. Auch Elias konnte seine Vorrunde erfolgreich gestalten. Mit 1:2 Spielen qualifizierte er sich als Gruppendritter für die KO-Runde. Dort traf Elias mit Ben Korzilius von der TuS Ahrweiler auf einen starken Gegner, sodass für Elias im Achtelfinale Endtstation war.
In der Jungen 19-Konkurrenz starteten mit Moritz Ulrich, Tobias Braun und Tim Schäfer drei Vereinsvertreter. Moritz und Tobias gewannen ihre Gruppen mit 3:0 bzw. 2:0 Spielen souverän. Tim hatte eine schwere Gruppe erwischt, konnte sich aber bei einer erwartbaren Niederlage gegen den späteren Turniersieger Justin Kuhn (TTV Andernach) gegen Leonard Rick (TuS Ahrweiler) durchsetzen und die Gruppe als Zweiter beenden. Im Viertelfinale kam für Tobias und Tim gegen stärkere Gegner das Aus, während Moritz sein Spiel souverän gewinnen konnte. Im Halbfinale kam es zum Aufeinandertreffen zwischen Moritz und Justin Kuhn. Moritz verlor das Spiel in 1:3 Sätzen und konnte sich somit nicht für die Verbandseinzelmeisterschaften qualifizieren. Hier muss allerdings kritisch hinterfragt werden, warum vonseiten der Turnierleitung die beiden stärksten Spieler des Feldes bereits im Halbfinale aufeinandertreffen.
Insgesamt kann der TTC Karla mit den gezeigten Leistungen und den Platzierungen seiner Nachwuchskräfte zufrieden sein und freut sich, mit Johannes und Lukas Mitte Dezember den Verein auf Verbandsebene repräsentieren zu können.  

>> zur Übersicht <<





TTC Karla auf Facebook