Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos.
Nein, ich stimme nicht zu!

News aus dem Verein

>> zur Übersicht <<

Saisonrückblick Teil 1

Nachdem die Spielzeiten 2019/2020 und 2020/2021 wegen der Pandemie ein vorzeitiges Ende fanden, konnte die Saison 2021/2022 erstmals wieder zu Ende gespielt werden. Allerdings gab es im Spielbetrieb durch immer wieder auftretende Krankheiten bei Spielern Ausfälle und nur die wenigsten Mannschaften konnten durchgehend in der stärksten Besetzung auftreten. Auf Kreisebene war der Spielbetrieb noch zusätzlich durch die Flutkatastrophe beeinträchtigt, da einige Vereine ihre Mannschaften komplett zurückzogen. Für die Karlas war es insgesamt eine eher durchwachsene Saison.

1. Mannschaft (Bezirksoberliga)

Die 1. Mannschaft wusste, dass es schwer werden würde, die Klasse zu halten. Der Versuch, die Klasse zu halten, ist allerdings gründlich misslungen. Mit 2:30 Punkten und nur einem Sieg aus 16 Spielen, steigt die 1. Mannschaft aus der Bezirksoberliga in die Bezirksliga ab. Man muss der 1. Mannschaft zu Gute halten, dass sie selten in Bestbesetzung antreten konnte, doch ist der Abstand zu dem Tabellenvorletzten mit 8 Punkten doch sehr groß, so dass der Abstieg wohl auch nicht hätte vermieden werden können, wenn die 1. Mannschaft häufiger in Bestbesetzung angetreten wäre.  Stefan Ockenfels, der  nicht immer  mitspielte, weist am oberen Paarkreuz mit 9:10 Spielen immerhin eine fast ausgeglichene Bilanz auf und belegt Platz 17 in der Spielerrangliste. Alle weiteren Spieler haben es nicht in die Top 30 der Spielerrangliste geschafft.  Es bleibt jetzt abzuwarten, wer nächstes Jahr in der 1. Mannschaft in der Bezirksliga spielt, auch um dann festzulegen, welche Ziele die 1. Mannschaft in der nächsten Saison hat. spielen konnte. 


2. Mannschaft (Kreisliga)

Die 2. Mannschaft belegt in der Kreisliga mit 14:18 Punkten den 6. Platz. Ziel war es eigentlich, sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen. Allerdings gilt auch für die 2. Mannschaft, dass sie selten in Bestbesetzung antreten konnte, auch weil sie immer wieder ein oder mehrere Spieler an die 1. Mannschaft abgeben musste und 2 Spiele verletzungsbedingt verlor.. Dennoch kann die 2. Mannschaft mit dem 6. Platz und einem negativen Punktestand nur bedingt zufrieden sein, wobei aber auch anzumerken ist, dass der Abstand zu Platz 4 nur 2 Punkte beträgt.  Die besten Spieler der 2. Mannschaft  waren Christian Drescher mit 16:9 Spielen (Platz 11 der Spielerrangliste), Moritz Ulrich mit  12:10 Spielen (Platz 15) und Andreas Schneider  mit 11:9 Spielen (Platz 17).  Auch hier gilt, wie auch für die 1. Mannschaft, dass jetzt erst mal abgewartet werden muss, wer nächste Saison in der 2. Mannschaft spielt, um die Saisonziele zu definieren.

3. Mannschaft (Kreisliga)

Für die 3. Mannschaft ging es diese Saison darum, nicht abzusteigen. Das ist ihr gelungen. Mit 6:26 Punkten war die 3. Mannschaft zwar nicht unbedingt erfolgreich, dass reichte aber, um in der Kreisliga Platz 8 zu belegen. Bei einzelnen Spielen und hier insbesondere bei dem Unentschieden vor wenigen Wochen gegen den Meister aus Kripp, zeigte die 3. Mannschaft allerdings, wozu sie fähig ist. Es bleibt zu hoffen, dass sie nächste Saison mehr davon zeigt. Bester Spieler der 3. Mannschaft war Norbert Stallmann mit 14:6 Spielen (Platz 10), der sich damit noch einen Platz vor dem besten Spieler der 2. Mannschaft platzierte und in der Rückrunde sogar der drittbeste Spieler der Kreisliga war. Auch gut platziert hat sich Andreas Lafontaine mit 14:14 Spielen (Platz 18).

4. Mannschaft (1. Kreisklasse)

Mit 11:13 Punkten erreichte die Vierte den Tabellenplatz 5 in der 1. Kreisklasse. Diese Platzierung lag im erwarteten Bereich, nachdem die Mannschaft in den letzten Jahren immer gegen den Abstieg kämpfte. Als Aufsteiger in der Mannschaft erwiesen sich Wolfgang Schneider und Ingo Drolshagen, die als Nummer 3 und 4 positive Bilanzen erspielten. Wolfgang Meyer und Rainer Rönn spielten im Rahmen ihrer Möglichkeiten, konnten negative Bilanzen aber nicht vermeiden. Einen starken Eindruck machte auch Frank Hohenschurz, der in seinen Einsätzen als Ersatzmann eine 6:2 Bilanz spielte. Einen Top Ten - Platz in der Ligarangliste erreichte jedoch keiner.

5. Mannschaft (2. Kreisklasse)

Die 5. Mannschaft hat ihr Ziel, sich nach Abschluss der Saison im oberen Tabellendrittel wiederzufinden,  erreicht. Mit 15:9 Punkten belegt die 5. Mannschaft Platz 2 in der Abschlusstabelle und hat noch Hoffnung, in die 1. Kreisklasse aufzusteigen, falls  die Mannschaft von der TTG Kalenborn/Altenahr als Tabellenerster  nicht aufsteigen will.  Trotz des guten Tabellenplatzes hat die 5. Mannschaft im Laufe der Saison einige Punkte unnötig liegen lassen. Beste  Spieler der 5. Mannschaft waren Rainer Rönn mit 6:3 Spielen (Platz 8), Wolfgang Schneider mit 6:2 Spielen (Platz 9) und Thomas Schierack mit 14:13 Spielen (Platz 18).  Gut abgeschnitten hat auch Frank Hohenschurz mit 16:8 Spielen (Platz 21).

6. Mannschaft (2. Kreisklasse)

Bei der 6. Mannschaft war in der Rückrunde  die Luft raus. Nach einem ausgezeichneten 4. Platz  und einem ausgeglichenen Punktekonto nach der Hinrunde belegt die 6. Mannschaft in der Abschlusstabelle mit 7:17 Punkten den 6. Platz. In der Rückrunde hat die 6. Mannschaft lediglich einen Punkt erzielt, ist aber auch  keinmal in der Stammbesetzung angetreten. Ihre besten Spieler hatte die 6. Mannschaft mit Wolfgang Schneider mit 12:1 Spielen (Platz 2) und  Helmut Kappen mit 7:6 Spielen (Platz 16), der verletzungsbedingt in der Rückrunde gar nicht mehr spielen konnte. 

>> zur Übersicht <<





TTC Karla auf Facebook