Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos.
Nein, ich stimme nicht zu!

News aus dem Verein

>> zur Übersicht <<

Spielberichte vom 03.10.2021

SV Eintracht Mendig - TTC Karla 9 : 2

Lantershofen. Gegen den Tabellenführer der Bezirksliga war die 1. Mannschaft chancenlos und unterlag mit 2 : 9. Es begann schon damit, dass die 1. Mannschaft ohne ihren Spitzenspieler Stefan Ockenfels und ohne Marco Zabbei antreten musste. Diese wurden ersetzt durch Moritz Ulrich und Oliver Retterath.  Zu Beginn gingen alle 3 Doppel klar verloren und am oberen Brett waren dann auch Justus Ulrich und Marvin Krupp in ihren Einzeln chancenlos, so dass es schnell 5:0 für die SV Eintracht Mendig stand. Etwas Hoffnung keimte auf, als im mittleren Paarkreuz Peter Klein und Domenic Wamig ihre Spiele gewannen und auf 2:5 verkürzten. Das war es dann aber auch, da die nächsten 4 Spiele allesamt verloren wurden, wobei Moritz Ulrich sein Spiel am unteren Paarkreuz unglücklich mit 9:11 im 5. Satz verlor. Nach etwas mehr als 2 Stunden Spielzeit stand die SV Eintracht Mendig mit 9:2 als Sieger fest.

TTC Karla – TTC Olympia Koblenz 4 : 9

Bereits einen Tag nach der Niederlage in Mendig musste die 1. Mannschaft zu Hause gegen den TTC Olympia Koblenz antreten.


Auch gegen Koblenz musste die 1. Mannschaft auf ihren Spitzenspieler Stefan Ockenfels verzichten, dafür sprang Andreas Schneider ein. Nach den Doppeln stand es  1:2, da  Justus Ulrich/Marco Zabbei ihr Doppel in 5 Sätzen gewannen.  Spitzenspieler Justus Ulrich war im oberen Paarkreuz gegen die Nummer 2 von Koblenz erfolgreich. Marvin Krupp am oberen Paarkreuz und Domenic Wamig sowie Peter Klein am mittleren Paarkreuz verloren ihre Spiele, so dass Koblenz mit 5:2 in Führung ging. Durch Siege von Marco Zabbei und Andreas Schneider kämpfte sich die 1. Mannschaft nochmal auf 4:5 heran, verlor dann aber die nächsten 4 Spiele zum Endstand von 4:9. Mit 0:4 Punkten findet sich die 1. Mannschaft einstweilen am Tabellenende wieder.

SG Bad Breisig – TTC Karla III  8:4

Die 3. Mannschaft hielt sich  wacker beim Favoriten in Bad Breisig, verlor allerdings mit 4:8. Nach den Doppeln war das Spiel noch ausgeglichen, da Max Hebestreit und Friedhelm Sebastian ihr Doppel gewinnen konnten. An den Positionen 1 und 2 verloren  Max Hebestreit und Friedhelm Sebastian ihre Spiele. Simon Münster gewann sein Spiel knapp im 5. Satz und Max Hebestreit setzte sich im Spitzenspiel glatt mit 3:0 gegen den Spitzenspieler von Breisig durch, so dass die 3. Mannschaft nach 7 Spielen auf 3:4 verkürzen konnte. Danach gewann aber nur noch Torge Götte sein Spiel und nach etwa 2,5 Stunden Spielzeit war das Spiel beendet und die 3. Mannschaft hatte die 2. Niederlage eingefahren. Mit 0:4 Punkten befindet sich die 3. Mannschaft derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz.

TTC Karla IV – TuWi Adenau II 1:8

Adenau II trat mit der erwartet starken Mannschaft an, sodass bereits vor dem Spiel keine realistische Chance auf Punktgewinn mehr bestand. Dennoch stand es nach den Eingangsdoppeln noch 1:1, weil Rainer Rönn und Wolfgang Schneider etwas überraschend nach einem 0:2 Satzrückstand noch gewannen. In den folgenden Einzeln zeigten die Gäste dann, warum sie als Meisterschaftsfavorit angesehen werden und gewannen ein Spiel nach dem anderen. Eine echte Chance auf Spielgewinn besaß nur noch Wolfgang Schneider, aber auch er musste im 5. Satz die Überlegenheit seines Gegners erkennen. Ohne zu enttäuschen, gingen Ingo Drolshagen und Frank Hohenschurz gegen starke Gegner sieglos von der Platte.

TTC Karla V – SG Sinzig/Ehlingen V 7:7

In einem bis zum Schluss spannenden und packenden Spiel spielte die 5. Mannschaft unentschieden gegen die SG Sinzig/ Ehlingen V. Überragender Spieler bei den Karlas war Frank Hohenschurz, der gemeinsam mit Rainer Rönn sein Doppel und alle 3 Einzel gewann. Zweimal erfolgreich war Rainer Rönn, der kurzfristig für den verletzten Karl-Heinz Hoffmann einsprang. Einen Punkt steuerte Thomas Schierack bei, der sein 3. Einzel etwas unglücklich im 5. Satz 9:11 verlor. Dieter Schäfer hatte nicht seinen besten Tag erwischt und blieb sieglos. Nach 2 Unentschieden rangiert die 5. Mannschaft im gesicherten Mittelfeld.

TTC Karla VI – TTG Kalenborn/Altenahr III  2:8

Die erwartete klare Niederlage erlitt die 6. Mannschaft in ihrem Spiel gegen die TTG Kalenborn/Altenahr III. Insgesamt war die 6. Mannschaft chancenlos, besaß aber in Wolfgang Schneider, der beide Einzel gegen die Spitzenspieler der TTG Kalenborn/Altenahr gewann, den überragenden Spieler des Abends. Die 6. Mannschaft findet sich nach dem 2. Spieltag mit 1:3 Punkten im unteren Tabellendrittel wieder.

Kalenborn IV – TTC Karla VII 8:5

In Kalenborn musste Karlas Siebte die erste Saisonniederlage einstecken. Bereits nach den Eingangsdoppeln führten die Gastgeber 2:0. Erst nach dem 0:6 des 1. Durchgangs gelang Benedikt Fabritius der erste Punktgewinn. Die sich anschließende Siegesserie besserte das Ergebnis noch erheblich auf, aber die an diesem Abend unbezwingbare Nr. 2 der Kalenborner setzte den Schlusspunkt. 5 Fünfsatzspiele und weitere enge Spiele sorgten für einen 3-Stundenkrimi. Die Punkte für die Siebte holten Benedikt Fabritius (2), Günther Klein, Dieter Hinze (2) und Wolfgang Klöckner (1).

Vorschau

Die 1. Mannschaft muss am Wochenende gleich zweimal auswärts ran. Am Freitag (8.10.21) trifft sie um 20.30   auf den VfL Oberbieber. Oberbieber hat sein 1. Spiel in der Bezirksoberliga mit 0:9 verloren, so dass das eines der Spiele der 1. Mannschaft sein sollte, in der sie Punkten kann bzw streng genommen punkten muss, will sie die Klasse erhalten.
Bereits einen Tag später, am Samstag um 18 Uhr tritt die 1. Mannschaft bei der TSV Lay an. In der vorletzten Saison waren die Spiele gegen Lay hart umkämpft, so dass auch diesmal von einem engen Spiel auszugehen ist.

Die 2. Mannschaft trifft am Freitag um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle in Lantershofen auf die Erstvertretung der SG Bad Breisig. Wenn die 2. Mannschaft in Bestbesetzung antritt, ist ein Sieg durchaus drin, insgesamt dürfte es allerdings eine knappe Partie geben.

Parallel zum Spiel der 2. Mannschaft trifft die 3. Mannschaft auf die TTSG Kempenich/Spessart. Für die 3. Mannschaft wird es schwer, eine Niederlage gegen die TTSG Kempenich/Spessart, die in der vorletzten Woche die 2. Mannschaft knapp geschlagen haben, zu vermeiden.

Am Samstag um 19 Uhr spielt die 5. Mannschaft bei  TTF Remagen II. Nach 2 Unentschieden in den ersten Spielen, hofft die 5. Mannschaft diesmal auf einen Sieg in Remagen.
Bereits am Mittwoch um 20 Uhr trifft die 6. Mannschaft in der Mehrzweckhalle in Lantershofen auf die Zweitvertretung aus Oedingen. Oedingen hat sein 1. Spiel in der Klasse glatt gewonnen, so dass die 6. Mannschaft es auch hier schwer haben dürfte, zu gewinnen.

>> zur Übersicht <<





TTC Karla auf Facebook