Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos.
Nein, ich stimme nicht zu!

News aus dem Verein

>> zur Übersicht <<

Spielberichte vom 20.09.2020

TTC Olympia Koblenz - TTC Karla I 9 : 3

Nach den Ergebnissen der letzten Saison  (1 Sieg, 1 Unentschieden) war die 1. Mannschaft in der Hoffnung nach Koblenz gefahren, auf der Heimreise zumindest 1 Punkt mitnehmen zu können. Diese Hoffnung hielt am Samstag nicht lange, da die 1. Mannschaft schnell ins Hintertreffen geriet und mit 9:3 vom Ergebnis her deutlich verlor. Das Ergebnis spiegelt aber den tatsächlichen Spielverlauf nicht wirklich wider. Von den 12 Spielen gingen 6 Spiele in den entscheidenden 5. Satz und davon wurden 4 Spiele verloren. Am oberen Paarkreuz waren Stefan Ockenfels und Justus Ulrich je einmal erfolgreich. Den 3. Punkt holte Domenic Wamig am mittleren Paarkreuz. Stark spielte der für Marco Zabbei eingesprungene Moritz Ulrich, auch wenn er am unteren Paarkreuz beide Spiele verlor, beide erst im entscheidenden 5. Satz. Mit 1:5 Punkten befindet sich die 1. Mannschaft aktuell im letzten Drittel der Tabelle und muss in den nächsten Wochen punkten, wenn sie nicht ans Tabellenende abrutschen will.


SC Niederzissen II – TTC Karla IV 1 : 11

In Niederzissen traf der 4. Mannschaft auf einen Gastgeber, der in dieser Liga stark überfordert ist. Dementsprechend deutlich gingen auch die einzelnen Spiele aus. Beim 11:1 Sieg gelangen die klarsten Spiele dabei Ingo Drolshagen, der mit 6:0 Siegen noch ungeschlagen ist, und Wolfgang Schneider. Lediglich Rainer Rönn musste die Überlegenheit seines Gegenspielers anerkennen und den Gastgebern den Ehrenpunkt überlassen. Dass die Vierte nun sogar die Tabelle anführt, ist nur eine Momentaufnahme und wird bald der Vergangenheit angehören.

TTC Karla V  -  Karla VI 6 : 6

Die 5. und die 6. Mannschaft trennten sich leistungsgerecht 6:6. Allerdings trat die 6. Mannschaft nicht in Bestbesetzung an, ihr Spitzenspieler Heinrich Hoffmann hatte sich am Vorabend beim Training verletzt. Stattdessen spielt Sascha Bungartz bei der 6. Mannschaft mit, der nach jahrelanger Pause erstaunlich gut aufspielte. Herausragender Akteur war der Spitzenspieler der 5. Mannschaft Philip Hansen, der alle 3 Einzel gewann, gegen den Routinier Dieter Schäfer allerdings auch mit einer Portion Glück im 5. Satz in der Verlängerung. Helmut  Kappen war für die 5. Mannschaft zweimal erfolgreich und Martin Kallweitt steuerte einen Punkt hinzu. Bei der 6. Mannschaft waren Frank Hohenschurz und Thomas Schierack je zweimal und Dieter Schäfer und Sascha Bungartz je einmal erfolgreich. Alle Akteure waren sich einig, dass das 6:6 ein gerechtes Ergebnis war.

TTC Karla VI  - TTG Kalenborn/Altenahr IV 7 : 5

Zwei Tage nach dem Spiel gegen die 5. Mannschaft war die 6. Mannschaft schon wieder gefordert. In einem bis zum Schluss spannenden Spiel schlug  sie die TTG Kalenborn/Altenahr IV etwas überraschend mit 7:5. Allerdings war auch eine gehörige Portion Glück dabei. 4 Spiele wurden erst im Entscheidungssatz entschieden, zwei davon erst in der Verlängerung und alle gingen an die Karlas. Zwei Einzelsiege steuerten Thomas Schierack, Dieter Schäfer und Frank Hohenschurz bei, wobei es Dieter Schäfer als Einzigem gelang, den Spitzenspieler der TTG zu schlagen. Heinrich Hoffmann war einmal erfolgreich, ihm merkte man die Verletzung, die er sich beim Training zugezogen hatte, noch an. Mit 3:1 Punkten hat die 6. Mannschaft nach dem 2. Spieltag bereits so viele  Pluspunkte wie in der Vorsaison nach der gesamten Hinrunde.

TTV Karla VII – TTG Kalenborn/Altenahr V 8 : 4

Mit einer 4:8 Niederlage schickte die 7. Mannschaft die TTG Kalenborn/Altenahr V auf den Heimweg. Schnell gingen die Gastgeber mit 4:1 in Führung und bauten sie permanent aus. Ihre stärksten Kräfte besaßen die Karlas in Benedikt Fabritius und Günther Klein, die je dreimal gewannen. Zwei Punkte steuerte Wolfgang Klöckner bei, während Dieter Hinze auch im Fünfsatzspiel den Kürzeren zog. In der Tabelle kletterte die Siebte verlustpunktfrei auf den 3. Platz..

Jugend

Zum Saisonstart erwartete die 2. Jugend die TTG Kalenborn/Altenahr II. Kim Bornschein (3), Sina Biernath (1), Florian Hohenschurz (2) und Sophia-Marie Knieps (2) erspielten sich einen 8:4 Sieg, wobei sich jeder in die Siegerliste eintragen konnte. Die Tabellenführung der Kreisliga ist der Lohn des klaren Sieges.
Nach den beiden Auftaktsiegen grüßt auch die 3. Jugendmannschaft als Tabellenführer der 4. Kreisklasse.
Am vorletzten Wochenende trat sie in der Aufstellung Kilian Knieps, Tim Schäfer, Lukas Powelz und Kilian Orth in Müllenbach an. Dort zeigten sie sich ihren Gegnern überlegen und gewannen ungefährdet mit 9:3. Kilian Knieps, Tim Schäfer und Lukas Powelz gewannen alle ihre Spiele; nur Kilian Orth klebte das Pech am Schläger und er verlor alle Spiele knapp.
Am letzten Wochenende erwartete die Dritte Niederlützingens 2. Jugend. Die Formation Elias Lafontaine, Lukas Königshoven, Erik und Vincent Haacker zeigte dem Gegner seine Grenzen auf und gewann mit 12:0. Die totale Dominanz wird durch das Satzverhältnis von 36:4 untermauert.

Vorschau

Die 1. Mannschaft hat am Freitagabend die Chance, ihr Punktekonto aufzubessern. Sie spielt dann beim Aufsteiger TTG Kalenborn/Altenahr.  Die TTG Kalenborn/Altenahr ist bisher noch ohne Punkt, hat aber die Auftaktspiele nur knapp verloren. Insofern ist der Ausgang des Spieles offen. Im Hinblick auf den Klassenerhalt wäre es wichtig, dass die 1. Mannschaft beim Aufsteiger punktet, was eine geschlossene Mannschaftsleistung erfordert.

Die 3. Mannschaft erwartet am Freitagabend um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle die TTSG Kempenich/Spessart. In der letzten Saison gab es zweimal ein 8:8 Unentschieden. Wenn beide Mannschaften komplett antreten, gibt es keinen Favoriten und es wird von der Tagesform der beiden Teams abhängen, wer sich durchsetzt. Will die 3. Mannschaft nicht schon zu Beginn der Saison in den Tabellenkeller durchgereicht werden, muss sie gegen die TTSG Kempenich/Spessart zumindest ein Unentschieden holen. 

Am Freitag trifft die 7. Mannschaft in Löhndorf auf den TTV Löhndorf II. In ihrer jeweils stärksten Aufstellung sind dabei die Gastgeber als Favorit anzusehen.
Die 1. Jugend empfängt zu ihrem Saisonauftakt am Samstagvormittag TuS Kehrig In der vorgesehenen Aufstellung müsste es dabei für die Karlas zum Sieg reichen.
Auch die 2. Jugend setzt am Wochenende ihr Spielprogramm fort und empfängt die SG Sinzig/Ehlingen. Mit dem zu erwartenden Sieg könnte die gute Tabellenposition ausgebaut werden.

>> zur Übersicht <<





TTC Karla auf Facebook