Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos.
Nein, ich stimme nicht zu!

News aus dem Verein

Starker Auftritt der 2. Mannschaft in Kempenich

Spielberichte vom 13.03.2022
TTSG Kempenich/Spessart – TTC Karla II 6:8

Lantershofen. Einen knappen Sieg erreichte die 2. Mannschaft in der Kreisliga  bei der TTSG Kempenich/Spessart und revanchierte sich damit für die knappe Hinspielniederlage. Es sah in dem Duell lange nach einem Unentschieden aus. Nach den Doppeln stand es 1:1, da Andreas Lafontaine / Max Hebestreit ihr Doppel gewannen, Andreas Schneider / Oliver Retterath ihr Doppel verloren. Es blieb dann bis zu den  letzten Einzeln bei einem Unentschieden. Die beiden letzten Einzel gingen dann beide an die Karlas, wobei der Sieg von Max Hebestreit gegen das Brett 2 von Kempenich besonders hervorzuheben ist. Max Hebestreit war auch der überragende Spieler bei den Karlas, er gewann ein Doppel und  alle drei Einzel. 2 Punkte steuerten jeweils Andreas Schneider und Oliver Retterath zu dem 8:6 Sieg hinzu. Die 2. Mannschaft festigte damit den 4. Tabellenplatz.

Keine Siege der Karlas in der Kreisliga

Spielberichte vom 06.03.2022
TTC Karla II – TTC Kripp 2:8

Lantershofen: Keine Chance hatte die 2. Mannschaft in der Kreisliga beim Spiel gegen den Tabellenführer aus Kripp auch bedingt dadurch, dass die 2. mit 2 Mann Ersatz antreten musste. Nach den Doppeln stand es 0:2, da sowohl Max Hebestreit und Wolfgang Meyer wie auch Oliver Retterath und Rainer Rönn ihr Doppel verloren. Die nächsten 4 Einzel gingen dann allesamt verloren. Die 2. kämpfte sich aber nochmal heran, da Oliver Retterath im Spitzenspiel die Nummer 1 von Kripp schlug und Max Hebestreit sich gegen Brett 2 der Kripper durchsetzte.  Ein weiteres Aufbäumen gab es aber nicht, so dass die 2. Mannschaft mit 2:8 verlor. Trotz der Niederlage bleibt die 2. Mannschaft weiterhin 4. in der Kreisliga.

TTC Karla III – TTV Löhndorf 2:8

Ebenso wie die 2. Mannschaft hatte auch die 3. Mannschaft in der Kreisliga beim Heimspiel gegen den TTV Löhndorf keine Chance. Auch die 3. trat mit Ersatz an. Ebenso wie im parallel stattfindenden Spiel der 2. Mannschaft stand es nach den Doppeln 0 : 2, da Friedhelm Sebastian und Thomas Schierack ihr Doppel ebenso verloren wie Andreas Lafontaine und Simon Münster. Stark spielte dann Andreas Lafontaine auf, der vorne beide Einzel gewann. Der Rest der Mannschaft konnte da allerdings nicht mithalten. Die 3  weiteren Akteure verloren ihre Spiele zum Endstand von 2:8. Die 3. Mannschaft bleibt Tabellenachter.

4. Mannschaft siegt im Auswärtsspiel

TTG Kalenborn/Altenahr II - TTC Karla IV  5:8

Im Vergleich zum Hinspiel trat der Gastgeber mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft an. Damit eröffnete sich eine Siegchance, welche die Vierte ausnutzte. Stand es nach den Doppeln noch 1:1 durch einen klaren Sieg vom Paradedoppel Rainer Rönn / Wolfgang Schneider und einer ebenso klaren Niederlage von Wolfgang Meyer / Ingo Drolshagen, zeigte sich das vordere Paarkreuz  in den Einzeln durch Siege von Wolfgang Meyer (2) und Rainer Rönn dem Gegner bereits ebenbürtig. Den Sieg sicherte das untere Paarkreuz durch Punkte von Wolfgang Schneider und Ingo Drolshagen (3), der damit in der Mannschaft zum Mann des Abends avancierte. Mit dem Sieg rückte die Vierte auf den 4. Tabellenplatz vor.

Starkes Spiel der 3. Mannschaft gegen Oedingen

Spielberichte vom 20.02.2022

TTC Karla III – SV Oedingen 7:7

Eine grosse Überraschung gelang der 3. Mannschaft in der Kreisliga, die nach großem Kampf dem Tabellenzweiten aus Oedingen ein 7:7 abrang. Das Hinspiel in Oedingen hatte die 3. mit 0:8 verloren, so dass die Erwartungen für das Rückspiel eher bescheiden waren. Dann aber trumpfte die 3. Mannschaft auf und erreichte ein nicht für möglich gehaltenes Unentschieden. Spieler des Abends war Norbert Stallmann, der gemeinsam mit Friedhelm Sebastian sein Doppel und alle 3 Einzel gewann.  Ebenfalls gut aufgelegt war Andreas Lafontaine mit 2 Siegen im Einzel. Den 7. Punkt steuerte Friedhelm Sebastian bei. Nach über 3 Stunden Spielzeit stand der überraschende Punktgewinn fest.

TTC Mülheim-Urmitz II – TTC Karla 9:0

Lanterhofen. In der Vorrunde hatte die 1. Mannschaft in der Bezirksoberliga  gegen die Zweitvertretung des TTC Mülheim-Urmitz den einzigen Sieg der Hinrunde erzielt, allerdings war der Gegner nur mit 5 Mann angetreten. Mit 2 Mann Ersatz fuhr die 1. Mannschaft zum Rückrundenspiel nach Mülheim-Urmitz und nur anderthalb Stunden später wieder nach Hause, im Gepäck mit einer glatten 0:9 Niederlage. Zweimal schafften es die Karlas immerhin in den 5. Satz, mehr gibt es von dem Spiel aber nicht zu berichten. Die 1. Mannschaft liegt weiter auf dem 9. Tabellenplatz und der Abstieg wird immer wahrscheinlicher.

2 Niederlagen der Karlas in der Kreisliga

Spielberichte vom13.02.2022
TTV Löhndorf – TTC Karla II  8:5

Lantershofen. Eine unerwartete Niederlage kassierte die 2. Mannschaft in der Kreisliga beim TTV Löhndorf. Allerdings war die Niederlage auch unglücklich. 5 Spiele wurden erst im 5. Satz entschieden und aus Sicht der Karlas gingen alle 5 Spiele – teilweise sehr knapp – verloren.  Den Start verschlief die 2. Mannschaft komplett und lag schnell mit 1:6 zurück. Nach einem 0:2 in den beiden Doppeln gelang zunächst  lediglich Christian Drescher ein Erfolg gegen den Spitzenspieler der Löhndorfer. .Danach verloren die Karlas 4 Spiele zum zwischenzeitlichen 1:6. Der stark aufspielende Christian Drescher gewann auch sein 2 Spiel und es keimte Hoffnung auf, als auch Oliver Retterath, Andreas Schneider und nochmals Oliver Retterath die 2. auf 5:7 heranbrachten. Dann verlor allerdings Max Hebestreit sein Spiel im 5. Satz zum Endstand von 5:8 aus Sicht der 2. Mannschaft. Mit 12:10 Punkten bleibt die 2. Mannschaft einstweilen auf dem 4. Tabellenplatz.

Knappe Niederlage der Ersten gegen Ockenfels

Spielberichte vom 06.02.2022
TTC Karla - TTC Ockenfels 6:9

Lantershofen. Schade, gut gespielt, aber leider doch verloren. Nach hartem Kampf ging das Spiel der Ersten in der Bezirksoberliga doch knapp mit 6:9 verloren, wobei man erwähnen muss, dass die Gäste mit 2-fachem Ersatz antraten. Nach den Doppeln führten die Karlas mit 2:1, weil sowohl Stefan Ockenfels/Peter Klein wie auch Marvin Krupp/Norbert Stallmann ihre Doppel gewannen. Vorne gingen dann beide Einzel verloren, in der Mitte gewann Marvin Krupp nach dem Erfolg im Doppel auch das erste Einzel glatt mit 3:0. Am unteren Paarkreuz gab es 2 Niederlagen zum Zwischenstand von 3:6. Am oberen Paarkreuz gewann im Duell der Spitzenspieler Stefan Ockenfels sein Einzel und am mittleren Paarkreuz gewann Marvin Krupp, der bestens aufgelegt war, auch sein 2. Einzel. Am unteren Paarkreuz holte Peter Klein einen weiteren Punkt, während Norbert Stallmann sein Einzel knapp verlor zum Endstand von 6:9. Bei optimalem Spielverlauf wäre zumindest ein Unentschieden drin gewesen, aber so bleibt es bei den Karlas bei 2:18 Punkten und dem letzten Tabellenplatz.

Keine Punkte für die 5. Mannschaft bei dem Gastspiel in Sinzig

Spielberichte vom 30.01.2022

SG Sinzig/Ehlingen V – TTC Karla V  8:5

Mehr erhofft, hatte sich die 5. Mannschaft von dem Spiel bei der SG Sinzig/Ehlingen V  in der 2. Kreisklasse. Es ging verheißungsvoll los, da sowohl Rainer Rönn und Wolfgang Schneider wie auch Wolfgang Meyer und Dieter Schäfer ihre Doppel gewannen und die Karlas mit 2:0 in Führung brachten. Danach war es dann aber nur noch der wieder überragend spielende Wolfgang Schneider, der seine 3 Einzel gewann. Alle anderen Karlas verloren ihre Spiele, so dass das Spiel mit 5:8 verloren ging. Karla V rutscht nach der Niederlage auf Platz 4 ab.

Siege der 2. und 5. Mannschaft in den internen Derbys

Spielberichte vom 23.01.2022
TTC Karla II – TTC Karla III 8:6

Lantershofen. Einen unerwartet knappen Ausgang fand das Spiel zwischen der 2. und der 3. Mannschaft in der Kreisliga. Die 2. Mannschaft war als klarer Favorit ins Rennen gegangen. Nach den Doppeln stand es 1:1, da Christian Drescher und Oliver Retterath aus der 2. Mannschaft glatt gegen Andreas Lafontaine und Friedhelm Sebastian gewannen, während das Spitzendoppel der 3. Mannschaft Norbert Stallmann und Simon Münster ihr Doppel glatt gegen Andreas Schneider und Max Hebestreit  gewannen. Die 2. Mannschaft ging danach mit 4:1 in Führung, weil Andreas Schneider, Christian Drescher und Oliver Retterath ihre Spiele gewannen, Andreas Schneider gegen Andreas Lafontaine allerdings denkbar knapp mit 15:13 im 5. Satz. Dann drehte  die 3. Mannschaft auf und ging durch je 2 Siege von Friedhelm Sebastian und Norbert Stallmann und einem Sieg von Simon Münster bei nur einem Sieg der2. Mannschaft durch Christian Drescher sogar mit 6:5 in Führung und schnupperte zumindest an einem Unentschieden. Im Anschluss gewannen  allerdings Andreas Schneider, Christian Drescher und Max Hebestreit ihre Spiel zum Endstand von 8:6 für die 2. Mannschaft. Überragender Spieler war Christian Drescher aus der 2. Mannschaft, der im Einzel und Doppel ungeschlagen blieb. Die 2. Mannschaft ist  nun Tabellenfünfter und die 3. Mannschaft Tabellenachter.

Knappe Niederlage der 1. Mannschaft zum Rückrundenstart

Spielberichte vom16.01.2022
TTC Karla – VfL Oberbieber 5:9

Lantershofen. Mit einer knappen Niederlage startete die 1. Mannschaft in der Bezirksoberliga in die Rückrunde. Gegen den VfL Oberbieber gab es eine 5:9 Niederlage. Die 1. Mannschaft musste ersatzgeschwächt antreten, da Domenic Wamig  und Peter Klein fehlten. Sie wurden durch Norbert Stallmann und Friedhelm Sebastian  bestens  ersetzt. Nach den Eingangsdoppel stand es 1:2, da Marvin Krupp und Norbert Stallmann ihr Doppel gewannen. Am oberen Paarkreuz gewann Spitzenspieler Stefan Ockenfels sein Einzel zum zwischenzeitlichen Ausgleich zum 2:2. Justus Ulrich und Marvin Krupp verloren ihre Spiele knapp. Hoffnung keimte  auf, als Marco Zabbei und Friedhelm Sebastian ihre Spiele gewinnen konnten und die Karlas auf 4:5 heranbrachten. Dann konnte sich aber nur noch Marvin Krupp in seinem 2. Spiel durchsetzen, so dass das Spiel nach dreieinhalb Stunden Spielzeit mit 5:9 verloren ging. Besonders ärgerlich war, dass der „Mitabstiegsaspirant“ TSV Lay sein Spiel gegen den Tabellenführer SV Windhagen II mit 9:0 gewann, weil die Windhagener ihre Mannschaft falsch aufstellten. Der Abstand zum rettenden 8. Platz beträgt jetzt drei Punkte.

Rückblick auf die Hinrunde der Saison 2021/22

Mehr Schatten als Licht

Lantershofen. Die Hinrunde 2021/22 war  weiterhin geprägt von dem Coronavirus und  – zumindest auf der Ebene des Kreises – von der Flutkatastrophe im Ahrtal. Die Flutkatastrophe führte dazu, dass etliche Vereine ihre Mannschaften zurückzogen und ab Kreisliga abwärts die wenigsten Klassen mit 10 Mannschaften spielen. Angesichts der Entwicklung der Pandemie ist zudem keineswegs sicher, dass die Saison auch zu Ende gespielt wird. Je nach Entwicklung der Pandemie könnte es  sein, dass die Saison zum dritten mal hintereinander abgebrochen wird.

1. Mannschaft (Bezirksoberliga)

Die 1. Mannschaft tritt in der neu formierten Bezirksoberliga an. Man war sich bewusst, dass das einzige Ziel für die Saison der Klassenerhalt sein wird. Das Erreichen dieses Ziels  wird allerdings schwer werden. Da der TV Eintracht Cochem seine Mannschaft zurückgezogen hat, steigt lediglich eine Mannschaft aus der Bezirksoberliga ab. Nach der Hinrunde ist das allerdings die 1. Mannschaft, die mir 2:14 Punkten auf dem 9. Platz liegt. Der Abstand zum rettenden Ufer beträgt 2 Punkte, das rettende Ufer scheint somit erreichbar zu sein. Allerdings haben die Karlas die Hinspiele gegen die direkt vor ihnen platzierten Mannschaften relativ deutlich verloren. Insofern bedarf es einer deutlichen Steigerung des Sextetts, wenn der Klassenerhalt noch geschafft werden soll. Spielerisch ragt aus der Mannschaft keiner hervor, am besten hat sich noch der Spitzenspieler Stefan Ockenfels mit 4 Siegen und 6 Niederlagen (Platz 15 in der Spieler Rangliste)   in der Hinrunde geschlagen.






TTC Karla auf Facebook