Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos.
Nein, ich stimme nicht zu!

News aus dem Verein

Spielberichte vom 31.03.2024

Pokalsieg für die vierte Jugend

Am vergangenen Sonntag fand in Kruft die diesjährige Pokalendrunde im Jugend- und Erwachsenenbereich statt. Der TTC Karla war hier mit insgesamt drei Vereinsteams vertreten.

Die vierte und fünfte Jugend hatten sich durch klare 4:0-Viertelfinalsiege gegen die Ahrweiler Viert- bzw. Fünftgarnitur Startplätze gesichert.

Im Jugendbereich starteten die vierte und fünfte Jugend in der Jugend D - Konkurrenz mit unterschiedlichen Erwartungen. Während für die fünfte Jugend (Maximilian Patt, Jakob Meyer und Julia Powelz) das Erreichen des Finales nicht eingeplant war, ging die vierte Jugend als Favorit der Klasse an den Start. Die fünfte Jugend unterlag der SG Sinzig/Ehlingen 5 mit 1:4. Jakob Meyer holte mit einem 3:1-Erfolg den Ehrenpunkt für die "Karlas". Am Nachbartisch besiegte die vierte Jugend in der Aufstellung Birko Später, Gabriel Schmitt und Kilian Orth die dritte Mannschaft der FC Lucenzia Niederlützingen recht mühelos mit 4:1. Im Finale wartete die SG Sinzig/Ehlingen 5. Am Ende stand auch hier ein ungefährdeter 4:1-Erfolg und gleichbedeutend der zweite Pokalsieg nach dem vergangenen Jahr. Birko Später und Gabriel Schmitt blieben im gesamten Turnierverlauf ungeschlagen. Herzlichen Glückwunsch an die vierte Jugend zum Gewinn des Regionspokals!

Überraschender und wichtiger Sieg der 5. Mannschaft

Spielberichte vom 24.03.2024

TTC Karla I (Damen) - SG Hargesheim/Roxheim I (Damen)  1:9

Nach den Ausfällen von Patricia Fabritius und Mona Scholz versuchten Resi Raths, Christiane Böttcher und Yvonne Henschke, gegen den souveränen Tabellenführer die „Höchststrafe“ zu vermeiden. Trotz aller Bemühungen, dies frühzeitig zu erreichen, gelang dies auf Grund der erdrückenden Überlegenheit der Gästespielerinnen erst im letzten Spiel, als Resi nach einem umkämpften Spiel den Ehrenpunkt erspielte. Mit einem Sieg im nächsten Spiel gegen den Tabellennachbarn TTG Kroppach / Müschenbach hofft das Team den letzten Tabellenplatz zu verlassen.

Oberahrtaler Sportfreunde -TTC Karla III 8:2

Mit einer zumindest der Höhe nach  überraschenden Niederlage kehrte die 3. Mannschaft aus Oberahrtal zurück. Thomas Uerz, Friedhelm Sebastian, Max Hebestreit und Tim Schäfer waren mehr oder weniger chancenlos. Schon nach den Doppeln lagen die Karlas 0:2 zurück. Lediglich Thomas und Friedhelm konnten gegen den Spitzenspieler der Oberahrtaler punkten, alle anderen Spiele gingen teilweise knapp verloren. Der eine oder andere Spielgewinn wäre möglich gewesen, aber insgesamt war der Sieg der Oberahrtaler verdient. Mit 13:19 Punkten ist die 3. Mannschaft als 6. in der Tabelle der Kreisliga weiter im gesicherten Mittelfeld.

1. Mannschaft sichert sich frühzeitig Klassenerhalt

TuS Fortuna Kottenheim – TTC Karla 9:4
TTC Karla – TTC Olympia Koblenz 9:0


Lantershofen. Auch beim Tabellendritten der Bezirksoberliga Kottenheim waren die Karlas nicht chancenlos. Das Sextett Stefan Ockenfels, Justus Ulrich, Marvin Krupp, Marco Zabbei, Peter Klein und Moritz Ulrich hielt gut mit und hatte in den entscheidenden Phasen einfach Pech. 7 der 13 Spiele wurden erst im 5. Satz entschieden, 5 davon gingen an die Kottenheimer, davon 3 Spiele erst in der Verlängerung bzw mit 2 Punkten Abstand. Mit etwas mehr Glück wäre durchaus ein Punkt drin gewesen. Nach den Doppeln lagen die Karlas 1:2 hinten. Marvin und Marco gewannen ihr Doppel, Stefan und Peter sowie Justus und Moritz verloren ihr Doppel, Justus und Moritz verloren unglücklich in der Verlängerung im 5. Satz. Nicht zu schlagen war Stefan am oberen Paarkreuz, der beide Einzel gewann, den 4. Punkt holte Marvin. Insgesamt konnten die Karlas mit der Leistung in Kottenheim zufrieden sein.

Keine 24 Stunden später mussten die Karlas wieder ran, diesmal gegen den Tabellennachbarn aus Koblenz. Sie spielten fast in derselben Aufstellung wie am Vorabend, für Moritz Ulrich spielte Andreas Schneider aus der 2. Mannschaft mit. Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Das Sextett gewann alle 3 Doppel und jeder sein Einzel zu dem glatten 9:0 Erfolg gegen überforderte Koblenzer. Mit 11:19 Punkten liegen die Karlas weiterhin auf Platz 7. Auf Koblenz, die nur noch 1 Spiel haben, haben sie 4 Punkte Vorsprung, auf den Tabellenletzten Pellenz, der nur noch 2 Spiele hat, 6 Punkte Vorsprung. Damit haben die Karlas – obwohl noch 3 Spiele anstehen - jetzt auch rechnerisch sichergestellt, auch im nächsten Jahr in der Bezirksoberliga zu spielen. Gratulation.

Unglückliche Niederlage der Ersten gegen Mendig II

TTC Karla – SV Eintracht Mendig II 7:9

Lantershofen. Gut gespielt, aber trotzdem verloren. Lange sah es nach einem Sieg oder zumindest einem Punkt aus, am Ende stand die 1. Mannschaft nach 4 Stunden Spielzeit doch mit leeren Händen da. Die Karlas spielten in der Aufstellung Stefan Ockenfels, Justus Ulrich, Marco Zabbei, Peter Klein, Moritz Ulrich. Für den verhinderten Marvin Krupp wurde Routinier Uwe Fischer reaktiviert. Es ging gut los. Stefan und Peter gewannen ihr Doppel ebenso wie Justus und Moritz, Marco und Uwe verloren ihr Doppel. Am oberen Paarkreuz verlor Stefan knapp mit 9:11 im 5. Satz, Justus gewann sein Einzel, am mittleren Paarkreuz gewann Peter während Marco verlor. Am unteren Paarkreuz gewann Moritz sein Einzel, Uwe verlor. Als dann Stefan sein Einzel gewann und Justus, der sich in bestechender Form befand, auch sein 2. Einzel gewann, gingen die Karlas mit 7:4 in Führung und hatten den Sieg oder zumindest ein Unentschieden vor den Augen. Darauf wurde aber leider nichts, weil die nächsten 5 Spiele allesamt verloren gingen, Pech hatte insbesondere Peter, der sein 2. Einzel im 5. Satz in der Verlängerung verlor. Mit 9:17 Punkten haben die Karlas in der Bezirksoberliga weiterhin 4 Punkte Abstand zu einem Abstiegsplatz.

Starker Auftritt der 1. Mannschaft gegen den Tabellenführer, aber trotzdem verloren

TTC Karla – TTSG Torney/Engers  6:9

Lantershofen. Gegen den Tabellenführer der Bezirksoberliga zeigte die 1. Mannschaft ein sehr gutes Spiel, auch ohne ihren Spitzenspieler Stefan Ockenfels. Nach den Doppeln stand es 2:1 für die Gäste. Justus Ulrich/Marco Zabbei und Marvin Krupp/Friedhelm Sebastian verloren ihr Doppel, Peter Klein/Moritz Ulrich gewannen ihr Doppel.  Am oberen Paarkreuz verloren Justus und Marvin ihre Spiele knapp. Marco am mittleren Paarkreuz und Moritz am unteren gewannen ihre Spiele zum 3:6. Am oberen Paarkreuz konnte Marvin sein Spiel gewinnen, während Justus sieglos blieb. In der Mitte gewann Peter sein 2. Einzel, Marco musste  sich in seinem Einzel geschlagen geben zum 5:8. Als Moritz auch sein 2. Einzel gewann, keimte noch einmal Hoffnung auf, zumal Friedhelm in seinem 2. Spiel den 1. Satz gewann. Die weiteren Sätze verlor Friedhelm dann allerdings knapp und die Karlas verloren 6:9. Trotzdem ein starker Auftritt der 1. Mannschaft und in kompletter Besetzung wäre gegebenenfalls  ein Punkt drin gewesen. Mit 9:15 Punkten sind die Karlas 7. in der Tabelle und der Abstand auf einen Abstiegsplatz beträgt weiterhin 4 Punkte.

TTC Nentershausen (Damen) – TTC Karla (Damen) 10-0

Nichts zu gewinnen gab es für die Damen in der Aufstellung Mona Scholz, Christiane Böttcher und Yvonne Henschke  in der Verbandsliga beim Tabellendritten aus Nentershausen, zumal sie auf Resi Raths verzichten mussten.  Mona verlor zwei  ihrer drei  Einzel  im 5. Satz, ein Spiel im 4. Satz, die anderen Spiele gingen jeweils 0:3 verloren. Ein gebrauchter Tag für die Damen. Mit 5:21 Punkten sind die Damen weiterhin Tabellenletzter, haben aber nur 2 Punkte Rückstand auf den 8. und 9. in der Tabelle.

Ehrenmitglied Wolfgang Klöckner verstorben

Karweiler/Lantershofen. Der TTC Karla trauert um sein langjähriges Mitglied Wolfgang Klöckner, der vor einigen Tagen nach kurzer Krankheit im Alter von 72 Jahren verstorben ist.
Wolfgang war seit 1966 Mitglied des TTC Karla und in diesen 58 Jahren auch als Spieler aktiv. Im letzten Dezember bestritt er sein letztes Meisterschaftsspiel und noch vor wenigen Wochen nahm er an den Vereinsmeisterschaften teil.
Über 4O Jahre war er ehrenamtlich im Vorstand aktiv, zuerst als Sportwart und anschließend 37 Jahre als 2. Vorsitzender. Im Jahr 2014 schied er auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus. Für seine vielfältigen Verdienste wurde er mit seinem Ausscheiden zum ersten Ehrenmitglied des TTC Karla ernannt. Auch nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand setzte er sich unermüdlich für seinen TTC Karla ein, sowohl als treibende Kraft im Hintergrund als auch als Veranstalter des alljährlichen, von allen Aktiven geliebten Haxenabend in seiner alten Scheune. Zudem war er der treueste Fan der 1. Mannschaft.
Wolfgang war viel mehr als nur ein Tischtennisspieler. Er verkörperte und lebte vorbildhaft das was den TTC Karla voranbringt, Hilfsbereitschaft und Engagement für einen familiären Verein. Er hinterlässt eine große, kaum zu füllende Lücke. Die Tischtennissportler werden Wolfgang als einen ganz außergewöhnlichen Menschen in Erinnerung behalten, der das Vereinsleben sehr bereichert hat. Sein Vermächtnis wird in Dankbarkeit in den Herzen aller Karla-Mitglieder weiterleben.
Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt unserem ersten Vorsitzenden Peter Klein, geb. Klöckner sowie seiner ganzen Familie und Wolfgangs Freunden. Möge Wolfgang in Frieden ruhen.

Erwartete Niederlage der 1. Mannschaft , überraschende Siege der 4. und 6. Mannschaft

TTC Ockenfels - TTC Karla 9:1

Lantershofen. Wie erwartet, war für die Karlas beim TTC Ockenfels nichts zu holen, zumal Spitzenspieler Stefan Ockenfels ausfiel. Er wurde ersetzt durch den Jugendspieler Tim Schäfer, der schon mal „Bezirksoberligaluft“ schnappen sollte. Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt: bereits nach den Doppeln lagen die Karlas 0:3 zurück. Marvin Krupp/Tim Schäfer, Justus Ulrich/Marco Zabbei und Peter Klein/Moritz Ulrich unterlagen, wobei Justus und Marco in der Verlängerung des 5. Satzes verloren. Moritz holte am unteren Paarkreuz den Ehrenpunkt, Tim schlug sich in seinem ersten Spiel in der 1. Mannschaft wacker, verlor aber in 3 Sätzen. Die einzelnen Sätze waren umkämpfter als das Ergebnis es ausdrückt und ein oder zwei Spiele mehr wären schon möglich gewesen, aber letztendlich war der Sieg der Ockenfelser hochverdient. Die Karlas liegen mit 9:13 Punkten weiterhin auf Platz 6, der Abstand auf einen Abstiegsplatz beträgt derzeit noch 4 Punkte.

TTC Karla IV – TuS-PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler II 6:4

Auch der Tabellenzweite aus der Kreisstadt konnte die in der Rückrunde in der 1. Kreisklasse  noch ungeschlagene 4. Mannschaft nicht stoppen. Knapp aber verdient gewannen die Karlas 6:4. Nach den Doppeln stand es 1:1, Klaus Scholz/Wolfgang Meyer gewannen, Rainer Rönn/Thomas Schierack verloren ihr Doppel. Stark dann Klaus und Wolfgang am oberen Paarkreuz, die ihre Spiele gewannen und die Karlas mit 3:1 in Führung brachten. Rainer gewann sein erstes Einzel, Thomas und Klaus verloren ihre Einzel. Nicht zu schlagen war Wolfgang, der auch sein 2. Einzel gewann und die Karlas mit 5:3 in Führung brachte. Rainer verlor dann sein Einzel, so dass die Kreisstädter auf 4:5 herankamen. Im letzten Einzel setzte sich Thomas durch zum 6:4 Sieg der Karlas. Karla IV ist mit  11:13 Punkten jetzt Tabellensechster.

TTC Karla II verteidigt Tabellenführung in der Kreisliga

TTC Karla II – TTV Oberwinter 7:3

Lantershofen. Auch ohne die „Schneider-Brüder“ gelang der 2. Mannschaft ein souveräner Sieg gegen Oberwinter. Christian Drescher/Oliver Retterath brachten die Karlas in Führung. Die beiden Ersatzspieler aus der 5. Mannschaft Tobias Schulz/Tim Schäfer verloren ihr Doppel knapp im 5. Satz- Am oberen Paarkreuz gewann Christian sein Spiel knapp im 5. Satz, Oliver verlor unglücklich in der Verlängerung des 5. Satzes. Es stand 2:2 und drohte ein enges Spiel zu werden. Dagegen hatten aber die beiden Ersatzspieler Tobias und Tim was und gewannen ihre Spiele glatt. Als dann Christian auch sein 2. Spiel gewann und sich Oliver gegen Brett 2 der Oberwinterer durchsetzte, war das Spiel entschieden. Stark dann noch der Auftritt von Tim, der nach einem hohen Rückstand im 5. Satz auch sein 2. Spiel zum 7:3 Endstand  gewinnen konnte. Mit  21:3 Punkten ist die 2. Mannschaft weiter Tabellenführer der Kreisliga.

SG Bad Breisig – TTC Karla III  6:4

Eine böse Überraschung erlebte die 3. Mannschaft beim Tabellenletzten aus Breisig und fuhr ohne Punkte nach Hause. Nach den Doppeln stand es 1:1. Thomas Uerz/Friedhelm Sebastian gewannen ihr Doppel, Max Hebestreit/Simon Münster verloren ihr Doppel.  Ausschlaggebend für die Niederlage war das obere Paarkreuz, hier konnte lediglich Friedhelm einen Punkt holen. Am unteren Paarkreuz gewannen Max und Simon je einmal, wobei Max sein 2. Einzel unglücklich im 5. Satz mit 9:11 verlor. Mit 11:13 Punkten ist die 3. Mannschaft weiterhin im gesicherten Mittelfeld der Kreisliga.

Es gibt neue Karla-Socken

Wir bieten neue Karla-Socken an. Es gibt sie zurzeit in ausreichender Zahl in den Größen:
    • 35 bis 38
    • 39 bis 42
    • 43 bis 47
Der Preis beträgt 11,90 Euro je Paar.
Die Socken können über die Mannschaftsführer mit den erforderlichen Angaben bei Wolfgang bestellt werden.
    • Name
    • Anzahl
    • Größe
Ansprechpartner ist Wolfgang Meyer (WolfgangMeyer[at]freenet[dot]de).
In einer Mannschaft gemeldete Jugendspieler erhalten als Ausrüstung für die Punktspiele über Marvin und Mona ein Paar kostenfrei.

Klare Niederlage der Damenmannschaft

TTC Karla I (Damen) – TTC Gelb-Rot Trier I (Damen) 2:8

Lantershofen. Im Aufeinandertreffen der beiden letztplatzierten Teams der Verbandsliga Rheinland klebte den Karlas in der Aufstellung Resi Raths, Mona Scholz und Christiane Böttcher von Beginn an das Pech an den Schlägern. So gingen in den ersten vier Spielen zwei Spiele im 5. Satz verloren. Sowohl das Doppel Resi und Mona wie auch Mona konnten 2:1 Satzführungen nicht durchbringen, sodass die Triererinnen mit 4:0 in Führung gingen. Mit Monas klarem Sieg keimte Hoffnung auf, jedoch gingen die drei folgenden Spiele von Resi, Christiane und Mona erneut im 5. Satz verloren. In den verbliebenen Spielen gelang Resi mit einem Sieg noch eine Ergebniskosmetik. Unter dem Strich bleibt festzustellen, dass das Ergebnis nicht das wahre Kräfteverhältnis widergibt. Mit 5:19 Punkten verbleibt die Mannschaft auf dem letzten Tabellenplatz.






Folge dem TTC Karla auf